Bericht: DGSJ-Jugendtag vom 18.-20. Oktober 2013 in Hamburg

David Holler, Kassierer und Schriftführer berichtet vom DGSJ-Jugendtag vom 18.-20. Oktober 2013 in Hamburg.

 

Lieber BGSJ-Vorstand,

 

mit etwas Verspätung schreibe ich nun einen Bericht über den Jugendtag in Hamburg vom 18.10.2013 bis 20.10.2013. Nach meiner Ankunft am Freitagabend, ging es sofort mit einer Besprechung über den Bundesjugendtag in Hamburg 2014 los.

Es wird 12 verschiedene Sportarten geben. Darunter auch U-21 Länderkämpfe im Fußball, Biathlon, etc.

Hauptthema war die Halle für die Abschlussparty. Bis jetzt wurde eine Halle gefunden wo max. 1.000 bis 1.300 Personen Platz haben. Das wurde stark kritisiert. In Köln haben wir es ja schon einmal erlebt. Außerdem werden noch mehr Besucher erwartet, da auch internationale Turniere stattfinden werden zum Beispiel beim Tennis, beim Tischtennis und bei einem Basketball-Freundschaftsspiel.

Es wurde einstimmig darüber abgestimmt, dass sich nach einer anderen Halle umgesehen wird.

NRW war bei dieser Abstimmung nicht dabei. Am Samstag fand dann die offizielle Sitzung statt. Neben allgemeinen Tagesordnungspunkten, wie Kassenbericht, etc. ist erwähnenswert, dass kommissarisch ein stellv. Jugendwart und ein kommissarischer

2. Beisitzer in den Vorstand gekommen sind. Thomas Ritter als stellv. Jugendwart und Anne Böttcher als 2. Beisitzerin.

Großes Thema war die Zusammenarbeit zwischen Landesverbänden und dem DGSJ, die überhaupt nicht funktioniert. Auch Bayern ist keine Ausnahme.

Nicht mal normaler E-Mail Verkehr ist zu finden. Ich musste dem zustimmen. Ab sofort sollten wir Daniel Haffke bzw. Phillip Wacker etc. über die Veranstaltungen informieren.

Ansonsten gab es keine nennenswerten Vorkommnisse. Die Abende verliefen immer in netter Runde in der Stadt.

Kommentar von Landesfachwart Jürgen Grundmann:

BGSJ ist nach langer Zeit wieder lebendiger geworden. 4 x Großveranstaltungen im Jahre 2013. BGSJ konzentrierte sich intensiv, besonders im zarten Aufbau von mehr Jugendbildung. Vor allem bemüht sich unser Vorstand für die Gestaltung in der BGSJ-Homepage. Es ist klar, dass viele BGSJ-Vorstände oftmals Doppelfunktionäre, Schule und Sportler belasten. BGSJ hofft, die Zusammenarbeit zwischen DGSJ und BGSJ zu voranzubringen. Ansonsten soll DGSJ mehr Aufmerksamkeit mit BGSJ üben und Verbesserungen anstreben.

 

 

BGSJ – Jugendbildung in Nesselwang

Bayerische Gehörlosen-Sportjugend Jugendbildung werden wir nach Nesselwang stattfinden lassen
vom: 23. Februar bis 02. März 2013

Leistungen:

  • Gesellschaftsspiele
  • Fotographieren
  • Sport
  • Filmaufnahmen
  • Presse und Öffentlichkeitsarbeit
  • Zuschauen an den Ski-Weltmeisterschaften

Mehr siehe Ausschreibung und Anmeldung!

Jürgen Grundmann und Kilian Knörzer waren einen Tag lang bei der offenen Türe in BBW München dort und haben die Präsendation über BGSJ gemacht.

bgsj_tagderoffentur_bbw-muenchen_3bgsj_tagderoffentur_bbw-muenchen_2 bgsj_tagderoffentur_bbw-muenchen_4bgsj_tagderoffentur_bbw-muenchen_1

Quelle: http://bg-sv.de/index.php?option=com_content&view=article&id=391:bgsi-jugendbildung-in-nesselwang-&catid=51:startseite&Itemid=1

 

Große Ehrung an Michael Glatt

Michael Glatt
Michael Glatt bekam große Ehrung vom Skiverband München am 10. Mai 2012

Auch nahm Michael Glatt bei der Winterabschlußfeier eine sportliche Auszeichnung vom Skiverband München in Empfang. Erster SVM-Vorsitzender Axel Müller übergab an Michael Glatt auch eine Trophäe. SVM-Vorsitzender Axel Müller ist überaus stolz. So wurden viele SVM-Persönlichkeiten für die Unterstützung angeboten.

 

DGS Sports-Trophy 2012

Verleihung der DGS Sports-Trophy 2012 an besten Nachwuchssportler Michael Glatt.

Michael Glatt, Gehörlose Bergfreunde München, ist von der wichtigen Ehrung des DGS ganz überrascht. Er wurde sehr früh vom BGS gefördert wie sein Bruder Simon Glatt auch. Beide Brüder wurden unter dem ehemaligen DGS-Fachwart Jürgen Grundmann schon in der Schüler- und Jugendklasse vom BSV geschickt. Lange hat man gewartet, dass Michael Glatt an den internationalen Wettbewerben für DGS antreten durfte. Anfang des Jahres noch 15-jährig, durfte der junge Ski-Alpinist Michael Glatt endlich bei seinem internationalen Debüt in Davos im Juniorenwettbewerb der Europameisterschaften mit dreimal Goldeinen Silber und wieder einen Bronze seine Mitkonkurrenten aus der Schweiz, Österreich, Tschechen u.a. holen.

Dafür zeichnete er sich mit der Nachwuchstrophäe 2012 aus.