Bericht: 3. Schnupperkurs Curling

3. Schnupperkurs Curling in Füssen am Sonntag, den 01.02.2015

Mit 16 Leuten (aus verschiedenen Gehörlosen-Sportvereinen) war ich im Bundesleistungszentrum Füssen. Anfangs waren alle sehr gespannt, wie der Kurs abläuft und wie man Curling richtig spielt.

Es begann um 11 Uhr, als der Ehrenpräsident Josef Scheitle uns begrüßte und sich freute, dass es 3. Mal stattfand. Anschließend erklärte der gehörlose Trainer Mike Schmauser uns, wie wir die Muskeln lockern, um die Zerrungen oder Krämpfen vorzubeugen und vor allem Konzentration, Gleichgewicht und Körperstabilität verbessern.

Der hörende Trainer Elmar Erlewein gab uns wichtige Anweisungen, denn wir sollen auf dem Eis sehr aufpassen, damit wir uns nicht verletzen, während der Gebärdensprachdolmetscher Daniel Rose ihn für uns übersetzte.

Georgina Schneid, die als Moderatorin bei Sehen statt Hören arbeitet, war nicht nur wegen des Interviews da sondern spielte auch mit.

Es wurden beim Training 2 Gruppen von den Trainern Mike und Elmar aufgestellt, anschließend gab es auch spannende Turniere bei 4 Gruppen zwischen den Mannschaften – Neulinge und Profis gegeneinander. In meinem Team mit Mike hatten wir 3x hintereinander gewonnen, sodass wir die Profis schlagen konnten, da hatten wir einen Glück!

Der Schnupperkurs endete um 14.30 Uhr.

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir wollen weiter spielen.

Bericht: Florian Kufner

1,5 Min. Video siehe:


IMG_0028

IMG_0040

 

BGS und BGSJ: 1. Sommerfest & Spiel ohne Grenze am 02. August 2014

BGS-Sommerfest_SpielohneGrenze

Im Gehörlosenzentrum in Friedberg
Oskar von Miller Str. 41; 86316 Friedberg

Programm ab 13:00 Uhr

– Begrüßung durch Birgit Willmerdinger BGS-Vizepräsidentin Breitensport

– Begrüßung durch Kilian Knörzer Jugendvorsitzender des BGSJ

Wir bieten tolle „Spiel ohne Grenze“ für jedermann/-frau ob klein oder groß, jung oder alt an. Nichtmitglieder und Gebärdensprachfreunde sind ebenso willkommen.

Eintritt frei und findet bei jedem Wetter statt. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Herzlich Willkommen!   😉

 

PDF: http://bg-sv.de/attachments/article/555/BGS-Sommerfest_Friedberg_2_8_2014.pdf

Bericht: BGSJ Mitgliederversammlung mit Neuwahl am 1. Mai 2014

Die Bayerische Gehörlosen Sportjugend wächst langsam, aber konkreter, in die Rolle mit Jugendbildung, -bindung und -förderung hinein und hat seit dem 1. Mai 2014 in der BGSJ-Versammlung zum Teil neue Gesichter bekommen bzw. gewählt! Ein gutes Omen, weil der Maibaum auf der Gelände des Gehörlosenzentrum München auch seit diesem Tag „seinen Mann“ steht. Dort fand die Versammlung mit Wahl – mit und trotz sonnig-freundlichem Tag – statt.

Leider nahmen sehr wenige Sportvereine bei der Versammlung teil. jedoch haben die VertreterInnen der restlichen Vereinen und die alte Landesjugendleitung sowie ein Teil vom Präsidium des Bayerischen Gehörlose-Sportverbandes e.V. eine vernünftige und sachliche, mit Vorschlägen und Ideen bespickten Versammlung abhalten können. Es gab ein paar kleine Änderungen in der Jugendordnung sowie deren Ergänzungen. Das Besondere sind die neue Amtsbezeichnungen in der Landesjugendleitung, die anschliessend vorgestellt werden. Die Wahlen verliefen zügig und mit guten und interessanten Kandidaten.

Nun möchte sich die neue Landesjugendleitung vorstellen:

1. Jugendvorsitzender: Kilian Knörzer
2. Jugendvorsitzender: David Holler
Kassierer: Jan Wegner
BeisitzerIn: Jennifer Staudt und Florian Kufner
BGSJ_Team_Mai2014
(Bild von links nach rechts: Florian Kufner, David Holler, Jennifer Staudt, Kilian Knörzer und Jan Wegner)
Da sind die fünf tatfreudige und aufstrebende Leuten, die ganz bestimmt reichlich frischen Wind bringen und neuen Ideen bzw. tollen Konzepten in die BGSJ mitnehmen! Aber natürlich werden sie auch Unterstützung der bayerischen gehörlosen Sportvereinen sowie vom Präsidium des Bayerischen Gehörlosen-Sportverbandes benötigen und erhalten. Der Zusammenhalt wird sich gut bewähren mit dieser neugewählten Landesjugendleitung.
Der altgediente 1. Vorsitzender Jürgen Grundmann wurde von seinem Nachfolger Kilian Knörzer mit ein paar Geschenken für seine aufopferungsvolle Arbeit im Jugendbereich und ebenso sein fester und freudiger Kontakt zu der Jugend bedankt im Namen der alten Landesjugendleitung. Jürgen Grundmann wird weiter in beratender Funktion der BGSJ erhalten bleiben und seine Erfahrungen im diesen Bereich immer wieder weitergeben wollen, denn er fühlt sich immer jung in den Kreisen „seiner“ Jugendlichen.
geschrieben von Markus Eichfelder

BGSJ: BGS-Jugendbildung in der GBF-Skihütte in Spitzingsee vom 03.-05. Mai 2013

Bericht:

Am Freitag, um 15:45 Uhr trafen sich alle Jugendlichen und Betreuer in München HBF und fuhren gemeinsam mit dem BOB nach Spitzingsee. Während wir im Zug waren, gab es starken Hagel. Als wir ausgestiegen sind, war das Wetter wieder ganz normal, und wir gingen nach oben zur Hütte der Haushamer Alm. Wir waren froh, dass wir heil angekommen sind. Es gab danach ein leckeres Abendessen. Am Abend gab Kilian Knörzer uns ein Programmablauf und teilte uns mit, was morgen ablaufen würde. Leider wurde die Nachtwanderung nicht durchgeführt, weil es starken Regen gab.

Schade!

Am Samstagmorgen gab es auch ein leckeres Frühstück und Kilian Knörzer sowie Godo Ricke erklärten, was wir bei der Wanderung beachten müssen, z. B. Kleidung, Wettervorsage, etc… Dann wurden wir von Kilian über das Thema Geocaching unterrichtet. Es war sehr interessant und ab Mittag sind wir wieder nach unten gestiegen um beim Geocaching mitzumachen. Es gab drei Gruppen. Wir mussten drei Caches suchen, wir fanden aber leider nur zwei, weil bei einem Cache der Empfang nicht gut funktioniert hat. Es gab dann einen Wolkenbruch und wir mussten schnell wieder hinaufsteigen. Als wir ankamen, sind wir völlig nass geworden, aber es war sehr schön und abenteuerreich.

weiterlesen „BGSJ: BGS-Jugendbildung in der GBF-Skihütte in Spitzingsee vom 03.-05. Mai 2013“ weiterlesen

Bericht: DGSJ-Jugendtag vom 18.-20. Oktober 2013 in Hamburg

David Holler, Kassierer und Schriftführer berichtet vom DGSJ-Jugendtag vom 18.-20. Oktober 2013 in Hamburg.

 

Lieber BGSJ-Vorstand,

 

mit etwas Verspätung schreibe ich nun einen Bericht über den Jugendtag in Hamburg vom 18.10.2013 bis 20.10.2013. Nach meiner Ankunft am Freitagabend, ging es sofort mit einer Besprechung über den Bundesjugendtag in Hamburg 2014 los.

Es wird 12 verschiedene Sportarten geben. Darunter auch U-21 Länderkämpfe im Fußball, Biathlon, etc.

Hauptthema war die Halle für die Abschlussparty. Bis jetzt wurde eine Halle gefunden wo max. 1.000 bis 1.300 Personen Platz haben. Das wurde stark kritisiert. In Köln haben wir es ja schon einmal erlebt. Außerdem werden noch mehr Besucher erwartet, da auch internationale Turniere stattfinden werden zum Beispiel beim Tennis, beim Tischtennis und bei einem Basketball-Freundschaftsspiel.

Es wurde einstimmig darüber abgestimmt, dass sich nach einer anderen Halle umgesehen wird.

NRW war bei dieser Abstimmung nicht dabei. Am Samstag fand dann die offizielle Sitzung statt. Neben allgemeinen Tagesordnungspunkten, wie Kassenbericht, etc. ist erwähnenswert, dass kommissarisch ein stellv. Jugendwart und ein kommissarischer

2. Beisitzer in den Vorstand gekommen sind. Thomas Ritter als stellv. Jugendwart und Anne Böttcher als 2. Beisitzerin.

Großes Thema war die Zusammenarbeit zwischen Landesverbänden und dem DGSJ, die überhaupt nicht funktioniert. Auch Bayern ist keine Ausnahme.

Nicht mal normaler E-Mail Verkehr ist zu finden. Ich musste dem zustimmen. Ab sofort sollten wir Daniel Haffke bzw. Phillip Wacker etc. über die Veranstaltungen informieren.

Ansonsten gab es keine nennenswerten Vorkommnisse. Die Abende verliefen immer in netter Runde in der Stadt.

Kommentar von Landesfachwart Jürgen Grundmann:

BGSJ ist nach langer Zeit wieder lebendiger geworden. 4 x Großveranstaltungen im Jahre 2013. BGSJ konzentrierte sich intensiv, besonders im zarten Aufbau von mehr Jugendbildung. Vor allem bemüht sich unser Vorstand für die Gestaltung in der BGSJ-Homepage. Es ist klar, dass viele BGSJ-Vorstände oftmals Doppelfunktionäre, Schule und Sportler belasten. BGSJ hofft, die Zusammenarbeit zwischen DGSJ und BGSJ zu voranzubringen. Ansonsten soll DGSJ mehr Aufmerksamkeit mit BGSJ üben und Verbesserungen anstreben.